>

Kräuter im Fokus: Schafgarbe

Wir zaubern einen natürlichen „Herzwein“ aus frischer Schafgarbe!

Gäste im Haubers Alpenresort stoßen bei der Kräuterwanderung hoch zum Schwalbennest unter anderem auch auf die Schafgarbe - und werden somit nicht nur mit dem Anblick und dem herrlichen Duft der vielen Kräuter und Gewächse belohnt. So nehmen Sie auch die eine oder andere Rezeptidee mit, während Sie mehr über die vielen, wunderschönen Pflanzen lernen. Viele Gewächse können mehr als nur eine lebensfrohe Umgebung schaffen, die wie im Märchen zum Spazieren einlädt: Sie schmecken auch äußerst lecker und vitalisieren beim Verzehr Körper und Geist – so auch diese bewährte Heilpflanze Schafgarbe mit ihren kleinen, weißen Blütenkörbchen.

Eine äußerst vielfältige Heilpflanze

Die Schafgarbe haben Sie schon woanders in der Natur gesehen, auf Wiesen und Wegrändern. Vielleicht haben Sie als Kind versucht, Sie für einen Blumenstrauß zu pflücken und sich dann beim Pflücken über den zähen Stengel geärgert. Es lohnt sich aber, die Blume mit ihren kleinen Blüten zu pflücken und daraus zum Beispiel einen heilsamen Trunk zu zaubern. Dank ihrer vielen Inhaltsstoffe kann sie individuell eingesetzt werden und ist ein echtes Wunder: Bitterstoffe, Gerbstoffe und ätherische Öle machen die Schafgarbe vielseitig einsetzbar.

Hauptsächlich eingesetzt wird sie bei Frauenkrankheiten, zur Wundversorgung, Blutstillung oder Krampflösung. Auch bei Venen- und Gefäßerkrankungen sowie Magen-Darm-Problemen oder hohem Blutdruck, Blähungen und vielen anderen Beschwerden wird der Korbblüter erfolgreich eingesetzt, zum Beispiel auch im Wellness Welche Erkrankung oder Beschwerde sie auch lindern möchten, tun Sie es doch mit einem köstlichen und wohlbekömmlichen Schafgarben-Wein!

Das Haubers-Rezept für Herzwein mit Schafgarbe

Zutaten 

60ml Rotwein
2 große Blütendolden Schafgarbe
Etwas Zimtrinde
3 Blätter Melisse
2g getrocknete Weißdornblätter und Blüten
60ml Glasflasche
 
Schritt 1

Desinfizieren Sie die kleine Flasche mit kochendem Wasser. Geben Sie dann alle Pflanzenteile hinein und mörsern Sie diese mit der stumpfen Holzseite eines Schaschlikspießes an.

Schritt 2

Gießen Sie die Flasche nun mit dem Rotwein auf. Alle Pflanzenteile müssen dabei
mit Wein bedeckt sein. Dann stellen Sie die Flasche an eine dunkle, warme Stelle.

Schritt 3

Drei Wochen lang lassen Sie den Wein durchziehen. Danach filtern Sie die Pflanzenteile mit einem Teesieb ab und geben den Wein wieder in das Fläschchen.
 
Anwedung

Bei Kreislaufbeschwerden oder zur besseren Verdauung genießen Sie ein halbes Schnapsgläschen des Schafgarben-Herzweins.

Gratis E-Books von Echt Haubers

+49 8386 93305

Kontakt


Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.