>
© Herby Me / fotolia.com

Richtig aufwärmen

Wer vor der Jogging-Runde faul ist, riskiert seine Gesundheit!

Von null auf 100 innerhalb von Sekunden – was bei Autos als Qualitätsmerkmal gilt, ist jedem Sportmediziner ein Graus. Denn wer seinem Körper ohne Aufwärmphase Höchstleistungen beim Sport abringen will, riskiert Verletzungen und schlimmeres.

DEN KÖRPER WARMLAUFEN LASSEN

Aufwärmen vor dem Sport ist in vielerlei Hinsicht wichtig. So bringt es den Körper sprichwörtlich auf “Betriebstemperatur”. Die Muskeln und Sehnen werden geschmeidiger, der Stoffwechsel angekurbelt. Weil die Sauerstoffzufuhr steigt, werden die Muskeln außerdem besser durchblutet.

Wie man sich am besten aufwärmt, hängt auch davon ab, welchen Sport man im Anschluss betreiben möchte. Wer joggen will oder gar schnelle Sprints plant, der wärmt sich am besten durch lockeres Laufen oder Traben auf. Dabei auch den Oberkörper nicht vergessen und die Arme einige Male vorwärts und rückwärts kreisen lassen. Drei bis fünf Minuten Aufwärmen genügen, dann kann es losgehen.

JEDER SPORTLER IST ANDERS

Bei allen anderen Sportarten bieten sich vor allem Dehn- und Streching-Übungen an, um die Muskeln geschmeidig zu machen. Wärmende Salben oder heiße Duschen sind – obwohl sie zumindest oberflächlich “einheizen” – übrigens kein Ersatz für vernünftiges Aufwärmtraining.

Wie lange die Aufwärmphase dauert, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Vom Lebensalter ebenso wie von der Außentemperatur oder der Tageszeit. Wer lernt, auf seinen Körper zu hören, der wird wissen, wann es richtig losgehen kann. Eine Faustregel besagt: Je schneller die Bewegungen und je intensiver das Niveau, desto länger sollte die Aufwärmphase dauern.

AUFWÄRMTRAINING FÜR DEN GEIST

Ein weiterer Vorteil des Aufwärmens: Während Sie Ihren Körper langsam auf Betriebstemperatur bringen, steigt auch die geistige Motivation. Nutzen Sie die Phase vor dem “richtigen” Sport, um zu fokussieren und sich auf Ihr Ziel vorzubereiten. Wer seinen Sport/sein Hobby ausbauen und seine Leistungen steigern möchte, der ist gut beraten, einen Sportarzt oder erfahrenen Trainer zu konsultieren. Der hilft nicht nur, einen Trainingsplan auszuarbeiten, sondern kümmert sich mit Ihnen zusammen auch um Ihr individuelles Aufwärmprogramm. Selbstverständlich gibt es diesen Service auch bei uns im Haubers Alpenresort

Gratis E-Books von Echt Haubers

+49 8386 93305




Kontakt