>

Kultur am Berg

Das Kulturprogramm 2019

Haubers Schwalbennest – ein Rückzugsort weit weg von der Normalität, ganz nah an der Natur. Hier finden auf 950 m vor atemberaubender Kulisse seit Ende 2018 Kulturevents statt. Für 2019 haben wir ein außergewöhnliches und facettenreiches Programm auf die Beine gestellt – vom Klassikkonzert, über Allgäuer Künstler, bis hin zu einer Lesung… Ab Mai geht´s los! Die Kultur führt, die Kulinarik folgt: regionale Delikatessen nach Allgäuer Tradition werden Ihnen vom Haubers-Team an dieser Eventlocation serviert. Nun sind alle Sinne auf Draht. Ein unvergesslicher Moment, der Sehnsucht nach Wiederholung weckt…

Exklusiv und kostenlos für Haubers Naturresort Gäste.

Bei schlechter Witterung wird die Veranstaltung auf den darauffolgenden Mittwoch oder Donnerstag verschoben

08. OKTOBER BERNHARD WUCHERER

LESUNG: DIE PESTSPUR

Lesung zwischen den Gängen


DER AUFTAKT AM BERG

Das Panteleev-Duo

Es hat sich mittlerweile herumgesprochen, dass Haubers, wenn sie eine ihrer Ideen realisieren, nichts dem Zufall überlassen. Detailliert wie auch leidenschaftlich wird geplant und vorbereitet, bis endlich auch die Gäste die neuesten Innovationen miterleben dürfen. Dann liegt eine gespannte Vorfreude in der Luft. So auch im vergangenen Oktober, als am Schwalbennest ein imposanter Flügel aufgestellt wurde und die Sonne wärmend strahlte, als wäre es ihr eine Ehre, dabei sein zu dürfen. Die Premiere von Kultur am Berg war schlichtweg bezaubernd. Wer dabei sein durfte, wurde oben am Schwalbennest mit Sekt, kleinen Köstlichkeiten und einem atemberaubenden Herbst-Panorama empfangen. Wenig später verwandelten Martin und Lida Panteleev das Schwalbennest in eine unvergleichliche Klassikbühne. Das charismatische Paar überzeugte durch musikalisches Niveau gepaart mit spürbarer Harmonie. 90 Minuten lang zogen sie die Zuhörer in ihren Bann – mit lebhaften Stücken wie der F.A.E.-Sonate von Brahms und romantischen Werken wie Massenets Meditation. Dazu ließ ein sanfter Wind die Bäume wiegen und die Blätter durch die Luft tanzen. Besser hätten nicht einmal Haubers diese beinahe kitschig schöne Atmosphäre organisieren können, als es die Natur selbst tat an diesem besonderen Herbst-Nachmittag. „Ich durfte bereits an vielen schönen Orten auf der Welt musizieren“, erzählte Violinist und Dirigent Martin Panteleev im Anschluss und machte den Gastgebern das wohl schönste Kompliment: „Vor einer so wunderbaren Kulisse habe ich allerdings wirklich noch nie gespielt.“



   Presse · Jobs · Impressum · Datenschutz
Wertung:
92 / 100 - 352 Bewertungen
· Facebook ·
+49 8386 93305
Buchen AnfragenGutscheine

Kontakt


Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.