>

Familie Hauber

Der Zusammenhalt in der Familie und die stabile Gesundheit geben uns persönliches Wohlbefinden. Gelungene Arbeit in Balance mit Ruhe, Entspannung und Naturgenuss steigern unser Selbstwertgefühl. Dankbarkeit – nicht Stolz ist unser Motto. Wir greifen gern auf bewährte Dinge zurück. Die Schönheit der Natur, die traditionelle Lebensgrundlage und das harmonische Zusammenleben in der Großfamilie auf dem Dorf geben unserer Zeit einen Wert. Auf diesem Humus wachsen Kreativität und Begeisterung für die Gegenwart. Der Tag gelingt. Die Zukunft kann kommen. Lassen Sie sich inspirieren von unserer Begeisterung. Wir teilen gern mit Ihnen, besonders „Glück“!

Klaus Hauber, Bergbauer, ist überzeugter Landwirt, der Beruf und Land liebt. Er hat in den letzten Jahren den Bauernhof in das Hotelangebot eingebracht und zum greifbaren Thema gemacht.

Tanja Hauber, 28 Jahre, zog es während sowie nach ihrem BWL Bachelor- sowie Masterstudium in die große weite Welt, bevor sie ihre berufliche Laufbahn in Schloss Elmau startete. Seit November 2019 ist Tanja in Haubers Naturresort verantwortlich für alles, was mit Zahlen zu tun hat. Gleichzeitig ist sie erste Ansprechpartnerin für die digitalen Themen. Außerdem hält Sie die glücklichen Hotel-Momente bildlich fest.

Eva Hauber, 26 Jahre, hat nach ihrem Bachelor auch das Masterstudium erfolgreich beendet und zusammen mit ihrer Schwester die Welt bereist, bevor sie ein Managementtrainee in Schloss Elmau absolvierte. Nun kümmert sie sich im eigenen Betrieb um den reibungslosen Ablauf und das Wohl der Gäste. Sie sehen Eva überall: beim Bergfrühstück, im Haus am See, im Restaurant und und und.

Tobias Hauber, 18 Jahre, ist mittlerweile erwachsen und „flügge“ geworden. Er liebt die Mobilität und alles was 4 Räder besitzt. Seit seiner Rückkehr von seiner Reise nach Südamerika unterstützt er Klaus Hauber vor allem im Außenbereich tatkräftig. Gleichzeitig freut er sich schon heute auf das sein Tourismus-Studium, welches ab September in Innsbruck beginnt.

Vom Bauernhof zum Naturresort

Die Entwicklung unseres Hotels

1955

Eltern Xaver und Barbara Hauber erwerben das landwirtschaftliche Anwesen Kalzhofen Nr. 12 mit 5 Hektar Land
Barbara Hauber hatte sich zum Ziel gesetzt, nur dort zu wohnen, wo sie den Hochgrat sieht. Sie begannen in äußerst bescheidenen Verhältnissen. Im Stall standen 5 schlachtreife Kühe. Es musste sogar der Heuwender verkauft werden um die Ausgaben bezahlen zu können. Da dies keine zufriedenstellende Situation war, begann Xaver Hauber mit dem Viehhandel. Von da an ging es "bergauf", die Geschäfte florierten.

1971-1973

Bau des Austragshauses mit 8 Gästebetten. Auf die grüne Wiese, nur 20 Meter neben den Bauernhof entfernt, errichteten Barbara und Xaver das Landhaus. Barbaras größter Wunsch ging in Erfüllung: die Gästebeherbergung. Im Laufe der Jahre wurden dann immer mehr Übernachtungen gezählt und die Vermietung ausgebaut.

1985

Einführung der Original Schrothkur. Mit ihren 62 Jahren sah Barbara Hauber keinen Grund sich zur Ruhe zu setzen. Ganz im Gegenteil: Sie führte die Schrothkur im Landhaus ein. Im Sommer 1985 bekochte und umsorgte sie ihren ersten Schrothkurgast.

Dezember 1985

Pacht der Landwirtschaft mit 3 Hektar Land von den Eltern

Dezember 1989

Pacht des elterlichen, kleinen Vermietungsbetriebes Modernisierung der Zimmer, Ausbau des Dachgeschosses um 15 Betten zu erreichen
Angebot: Schrothkur und Übernachtung mit Frühstück Einführung der EDV, Klassifizierung als 3 Sterne Betrieb Positionierung im oberen Preissegment der 3 Sterne Betriebe Jährliche Erhöhung der Zimmerbelegungsrate bis auf 80 %

April 1991

Zwei Ereignisse treffen fast aufeinander. Einen Tag vor der Hochzeit von Klaus und Sigrid Hauber vernichtet ein Brand das landwirtschaftliche Anwesen. Lediglich der gemauerte Stall blieb stehen. Die Kälber und Kühe konnten gerettet werden. Einen Tag später fand trotzdem die Hochzeit statt.

1992/1994

02.01.1992 Tochter Tanja wird geboren
04.01.1994 Tochter Eva erblickt das Licht der Welt

1995

Einführung der Heuanwendungen, gezielte Vermarktung. Schon damals ließ Klaus Hauber der Gedanke nicht mehr los, seine hochwertigen Kräuter und Gräser zu veredeln und die Landwirtschaft in das Hotelkonzept einzubringen. Seine Idee wurde umgesetzt: Leinensäcke für die Heuanwendung gefüllt, ein Heuprospekt gestaltet und kleine Heutütchen zur Probe verschickt. Das Bergwiesenheu wurde zum weiteren einzigartigen Verkaufsargument und fand Anwendung in der Massagepraxis.

1996

Kauf des gesamten landwirtschaftlichen Betriebes unseres angrenzenden Nachbarn, Renovierung und Sanierung. Mit der Übernahme unseres Nachbarn schufen wir die Voraussetzungen für das heutige Alpenresort. Mit einem Flächenzuwachs von 27 Hektar Land sicherten wir uns die einzigartig schöne Alleinlage.

1998

Erweiterung des Landhauses Hauber auf 47 Betten mit Schwimmbad, Saunen, Gesundheits- und Schönheitsbereichen mit Schwerpunkt Heuanwendung, Physiotherapie und 18 großzügigen Studios.

Februar 1999

Eröffnung des Landhauses Hauber als Hotel für Natur-Erholung-Gesundheit Klassifizierung als 4 Sterne Superior Hotel. In Rekordbauzeit von sieben Monaten entstand das heutige Landhaus welches schon im dritten Betriebsjahr wieder eine Zimmerauslastung von über 80 % erreichte.

November 2001

Aller guten Dinge sind drei. Sohn Tobias wird geboren

Sommer 2003

Bau des 2,5 km langen Klimapfades mit Waldtreppe (100 Stufen) und Hängematten in Eigenregie. Vermarktung als Naturresort mit "Wellness in der Natur". Die weitere touristische Verbindung von Hotelanlage und Landwirtschaft sah Klaus in der Errichtung eines hoteleigenen Klimapfades. Er setzte sich in seinen Bagger, nahm seinen Unimog und begann mit dem Bau des Naturpfades. Da der Sommer 2003 extrem trocken und heiß war, konnte der Klimapfad mit 2,5 km Länge bis auf die Waldtreppe fertiggestellt werden. Im Mai 2004 baute Klaus Hauber mit seinen Mitarbeiten Martin und Wolfgang die Waldtreppe mit 100 Stufen in den Meerauwald.

Juli 2005

Erstes Bergfrühstück am Schwalbennest in Haubers Alpenresort. Kurz bevor Barbara Hauber im August 2005 starb, suchte sie noch den Stoff für den Fensterschmuck aus und nähte die Edelweißvorhänge für unsere Frühstücksküche am Schwalbennest. Sie nahm noch am ersten Bergfrühstück teil. Bis heute ist Haubers Bergfrühstück ein absolutes Highlight.

September 2005

Kauf des Nachbarbetriebes „Finkenhof“ mit 30 Hektar Land, Wald und Alpe. Teilabriss des Hotels Finkenhof, Erweiterung und Renovierung zum 87 Bettenhotel mit dem Namen Haubers Gutshof. Dieses Hotel zeichnet sich durch mehrere Alleinstellungsmerkmale aus: hoteleigenes Resort mit 60 Hektar, kompromisslos ruhige Alleinlage am Golfplatz, ganzjährig beheiztes Außenbecken (14*6 m), Spa-Bereich. Verpachtung von 17 Hektar Land an die Golfplatzbetreibergesellschaft zur Erweiterung der Golfanlage Oberstaufen auf 18 Löcher. Zusicherung eines hoteleigenen Einstieges für unsere Gäste

02. April 2006

Eröffnung von Haubers Gutshof (87 Betten) als weiteres 4 Sterne Superior Hotel nach 7 monatiger Bauzeit und einem extrem kalten und schneereichen Winter. Vermarktung von Haubers Landhaus & Gutshof unter der Dachmarke: Haubers Hotels und Alpenresort

Juli 2007

Erweiterung und Fertigstellung des Golfplatzes Oberstaufen auf 18 Löcher. Direkter Einstieg exklusiv für alle Gäste des Landhauses und Gutshofes bei Abschlag 11.

Frühjahr 2009

Mit Hilfe unserer Gäste konnten wir das freie Grundstück vor dem Gutshof kaufen und Ihnen damit auch in Zukunft die Alleinlage und die herrliche und unverbaute Aussicht garantieren.

Sommer 2013

Bau der Wassertretstelle am Jugetbach auf Haubers Klimapfad.

März/April 2014

Komplettrenovierung und Umbau der 12 Stammhauszimmer im Gutshof zu 10 Themenzimmern: "Schwarzenbach", "Schwalbennest", "Bergheu" und "Kuhhimmel".

Dezember 2014

Eröffnung vom Haus am See mit Ruheräumen, Saunen, Lounge- und Fitnessbereich.

Sommer 2015

Fertigstellung des 2500qm großen Natursees mit Schwimm- und Nichtschwimmerbereich, Pflanzengürtel mit Liegeinseln und dem Rundwanderweg um den Natursee.

Ein weiteres Themenzimmer "Jugetbach" entsteht in den Räumen des ehemaligen Fitnessbereiches.

Herbst 2016

Qualitätsverbesserung und modernes Design auch am Schwalbennest auf 950 Höhenmetern. Errichtung eines professionellen Küchenhauses mit Sanitäranlagen. Fertigstellung: 01.07.18

Herbst 2016

Umbau der alten Sauna zum Ruhe-Yoga und Tagungsraum. Fertigstellung Frühjahr 2017

Januar 2017

Relaunch unsere bisherigen Gutshof Gartenstudios zu neuen „Meerau“ Themenzimmern

2018

Alle Zimmer im Gutshof sind Themenzimmer. Neue Themensuiten "Hochspitz und Bergheu Lodge" entstehen.
Kauf des Nachbar-Hauses und Nutzung als Verwaltungsgebäude - Ausgliederung der Hotelreservierung.

Oktober 2018: 1. Kultur am Berg vor atemberaubender Kulisse.

Frühjahr 2019

Kauf eines Mitarbeiterhauses mit 5 Wohneinheiten in Oberstaufen und Anmietung eines weiteren Mitarbeiterhauses in Kalzhofen, welches nach dem Umbau 10 Appartements umfasst mit Hochgratblick.

Umbau des nachbarlichen Gebäudes in ein Verwaltungsgebäude mit Reservierungsbüro, Besprechungsräumen und Abteilungsleiterräumen.
Haubers Fuchsbau wurde im April bezogen.

Erweiterung des Fastenangebots durch das Intervallfasten 16:8. Außerdem Installation von Haubers Fastenhotline mit Fastenexpertin und Heilpraktikerin Susanne.

Sommer 2019

Kooperation und Ausstattung der Hauberianer mit modernster Trachtenkleidung des Labels Gottseidank aus München zur Stärkung der Corporate Identity.

Installation einer professionellen Soundanlage am Eventplatz "Schwalbennest" für die kulturellen Veranstaltungen an diesem wunderschönen Aussichtsplateau.

Oktober 2019

Hotelchefin Sigrid Hauber verstirbt am 12. Oktober bei einem tragischen Bergunfall. Eva und Tanja Hauber kommen zurück nach Hause, um im heimischen Hotelbetrieb Führungsverantwortung zu übernehmen. Gemeinsam mit ihrem Vater Klaus packen alle mit an.

Herbst 2019

Start von Haubers Nachhaltigkeitsinitiative „500 Bäume bis 2020“.

Relaunch der letzten vier Zimmer in Haubers Gutshof zu den Themenzimmern Morgentau und Modernisierung der öffentlichen Toiletten im Gutshof.

Neumöblierung Kaminzimmer im Gutshof. Frisch, bunt und aufgelockert wirken die neuen Sessel und Sofas vor loderndem Kaminfeuer.

Ungeplante Betriebspause 19. März 2020

Nach einem runden, schönen Jahreswechsel und sonnigen Wintertagen im Januar und Februar 2020 musste Haubers Naturresort auf behördliche Anweisung hin die Türen am 19. März für rund 10 Wochen schließen.

Maßnahmen während der Hotelschließung

Umgestaltung aller Flure im Gutshof: Relaunch im Sinne des Corporate Design, indirekte Flurbeleuchtung, elegante neue Böden sowie Highspeedinternetzugänge für jedes Themenzimmer.

Einzelfußbecken mit Heiß-und Kaltwasserzufuhr im Haus am See

Grundreinigung des Natursee mit neuer Umrahmung des Schwimmbereichs. Noch mehr Weite und Freiheit durch tiefergelegte Umrandung.

30. Mai 2020

Wiedereröffnung beider Häuser und dem gesamten Hauberteam


Anrufen

Buchen

Anfragen

Gutscheine
Wir verwenden Cookies
Um die Funktionen unserer Websites technisch in vollem Umfang nutzen zu können, verwenden auch wir Cookies, um damit ein optimiertes und individualisiertes Online-Angebot sicherzustellen. Die Einbindung der Tools von Kooperationspartnern, die Statistiken zur Nutzung und dem jeweiligen Verhalten von Usern auf unseren Websites erstellen, werden ebenfalls hierdurch eingebunden und in die Leistungsmessung sowie die Anzeige relevanter Inhalte integriert. Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies zu den oben genannten Zwecken erteilen Sie durch das Klicken auf "OK". Unter "Einstellungen öffnen" können Sie eine detailliertere Auswahl treffen und haben außerdem die Möglichkeit, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Informationen zu Einstellungs- sowie Widerspruchsmöglichkeiten, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung | Impressum
zurück
Cookie-Einstellungen
Cookies die für den Betrieb der Webseite unbedingt notwendig sind. weitere Details
Website
Verwendungszweck:

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Das Cookie »TraminoCartSession« dient zur Speicherung des Warenkorbs und der Gefällt-mir Angaben auf dieser Website. Das Cookie »Consent« dient zur Speicherung Ihrer Entscheidung hinsichtlich der Verwendung der Cookies. Diese Cookies werden von Hotel Haubers Naturresort auf Basis des eingestezten Redaktionssystems angeboten.

Cookies die wir benötigen um den Aufenthalt auf unserer Seite noch besser zugestalten. weitere Details
Online Buchung
Verwendungszweck:

zur Darstellung der Online-Buchung, Anfrageformular und Gutschein-Bestellung.
Anbieter der Cookies: vioma GmbH, Industriestraße 27, 77656 Offenburg, Datenschutzinfos

Google Tag Manager
Verwendungszweck:

Einbindung von Google Analytics über den Google Tag Manager. Cookies von Google für die Generierung statischer Daten zur Analyse des Website-Verhaltens.
Anbieter: Google LLC (Vereinigte Staaten von Amerika)
Verwendete Technologien: Cookies
Datenschutzhinweise: https://policies.google.com/privacy?fg=1

Facebook Pixel
Verwendungszweck:

Eine Tracking-Technologie, welche von Facebook und Facebook-Diensten verwendet wird.
Verwendete Technologien: Cookies
Datenschutzhinweise: https://de-de.facebook.com/privacy/explanation

Hotjar
Verwendungszweck:

Zur erstellung von Bewegungsprofilen von Besuchern der Website.
Anbieter der Cookies: Hotjar Ltd, Level 2, St Julians Business Centre, 3, Elia Zammit Street, St Julians STJ 1000, Malta Datenschutzinfos

Externe Videodienste
Verwendungszweck:

Integration von YouTube Videos.
Anbieter: Google LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de

Integration von Vimeo Videos.
Anbieter: Vimeo LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Datenschutzerklärung: https://vimeo.com/privacy